Blutegeltherapie – die kleinen natürlichen Alles-Helfer!

Blutegel sondern über den Speichel mehr als 20 verschiedene Substanzen ab, darunter unter anderem den Blutgerinnungshemmer Hirudin (auch entzündungshemmend und antibiotisch) und Calin. Aus diesen Stoffen ergibt sich auch eine der wichtigsten medizinischen Heilwirkungen des Blutegels in Verbindung mit der entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung von Eglin.

Die Egel nehmen bis zur 5-fachen Menge ihres Körpergewichtes auf und dadurch kann es zu einer Entlastung dieses Gewebes kommen. Anschließend kann es bis zu 12 Stunden lang zu Nachblutungen kommen. Hierdurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und die Wunde gereinigt. Die Nachblutung soll nicht gestoppt werden. Diese Therapie soll immer mit einem ausgebildeten Therapeuten erfolgen!

Einsatzgebiete:

  • Arthrose
  • Spat
  • Schale
  • Hufrollenprobleme
  • Hufrehe
  • Sehnenerkrankungen
  • Prellungen
  • Blutergüssen
  • Druckstellen
  • Schwellungen
Blutegeltherapie

So helfen die kleinen Alleskönner:

  • Entzündungshemmend
  • Schmerzlindernd
  • Entstauend